Was geht rum? 17. August 2019

Bei Sonnenschein und Wärme zeigen sich Schmetterlinge im Moment in ihrer Pracht. Foto: ptw

Noch wollen wir nicht vom Herbst reden. Wir freuen uns über einen Spätsommer, der unser Wetter in andere Bahnen lenkt. Vorbei die Zeit der heftigen Pollenflüge, der Luftbelastungen und der Hitze. Wird jetzt alles besser? Wohl kaum. Nur anders.

Im August sind nur wenige Infektionen unterwegs. Aber das kann sich in einigen Wochen schnell ändern. Viele ansteckende Erkrankungen lieben die Übergangszeit vom Herbst zum Winter, wenn wir in warmen Stuben wieder enger beieinander sitzen. Also schnell mal im Impfheft nachschauen, ob das eigene Kind gegen die verhinderbaren Krankheiten geschützt ist: Keuchhusten? Pneumokokken? Meningokokken? Und natürlich Masern, Mumps und Röteln.

Okay, noch ist Sommer. Weiterhin sind es Magen-Darm-Infektionen und vereinzelt Hand-Fuß-Mund-Krankheit, die – einer kleinen Zahl – von Kindern zu schaffen machen. Insgesamt bleibt der August eine wunderbare Zeit für Kinder und Jugendliche: wenig Infektionen und praktisch keine Allergien. So gut kommt man gesundheitlich selten davon.

Was geht in der Welt rum? Schon vor 10 Wochen haben wir hier berichtet, dass die Röteln in Japan enorm oft vorkommen. Seit damals haben sich die Zahlen verdoppelt. In diesem Jahr wurden bislang 2040 Infektionen festgestellt. Neben Tokio sind viele Präfekturen wie Chiba, Kanagawa und Osaka auf der Insel Honshu und die Präfektur Fukuoka auf der Insel Kyushu besonders betroffen. Was es mit den Röteln auf sich hat und warum die Erkrankung besonders für Schwangere gefährlich sind erfahren Sie im praxisblättle am Montag in einem ausführlichen Beitrag über diese Kinderkrankheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.