Schlagwort: Test

Guter Schlaf für Kinder

Die Stiftung Warentest hat sich im neuen Heft dem Thema Matratzen gewidmet – sowohl für Erwachsene (sehr empfehlenswert!) als auch für Babys und Kleinkinder. In der folgenden Tabelle wollen wir die fünf Modelle nennen, die im Test als GUT beurteilt wurden.

Name Note Preis Anmerkung
Paradies Mariella Hygienica 2,1 159 € besonders gute Haltbarkeit, Schaumstoff
Pinolino Luna Cloud 2,2 175 € Schaumstoff
Ikea Himlavalv 2,3 139 € Kunststoffvlies
Dänisches Bettenlager Jonas 2,4 100 € Schamstoff
MFO Kindermatratze Mini 2,5 99 € Schaumstoff

Eine solche Zusammenfassung zeigt in groben Zügen auf, was auf dem Markt erhältlich ist und welche Kosten auf Eltern in etwa zukommen.

Oftmals sind die Details noch wichtiger. Deswegen empfehlen wir vor einem Kauf unbedingt die weiteren Aspekte für den Kauf eine Matratze im Testheft – das es auch vergünstigt auch digital zu beziehen gibt – zu studieren.

Babywindeln

Seit Jahren geht die Diskussion: Was ist besser, Stoffwindeln oder Einwegwindeln? Besser fürs Kind, die Eltern oder die Umwelt? Jeder Kinderarzt weiß, dass Eltern mit dem ersten Baby sehr oft mit Stoffwindeln zur Vorsorge U3 (4.-6. Lebenswoche) kommen – mit nochmals großen Unterschieden bezüglich Stadt- und Landbevölkerung. Klar ist auch, dass mit jedem weiteren Kind und mit dem zunehmenden Alter (der Kinder, nicht der Eltern!) die Stoffwindeln immer seltener werden.

Die Stiftung Warentest hat sich in ihrem August-Heft wieder diesem Thema gewidmet. Das Ergebnis überrascht nicht. Wie immer sind die Pampers Sieger. Aber nun zu den einzelnen Bewertungen der Einmalwindeln (alle bezogen auf die Größe 4):

Name Note Preis pro Windel Anmerkung
Pampers Premium Protection 1,4 26 cent nachts sehr gut
Pampers Baby-Dry 1,5 21 cent nachts sehr gut
dm Babylove Premium-Windeln 1,7 12 cent
Hipp Baby Sanft Extra weiche Windeln 1,7 23 cent
Lillydoo Windeln 1,9 38 cent
Lidl Lupilu soft&dry 2,0 12 cent
Edeka Elkos Baby Glück Premium W 2,1 13 cent

Die Bewertungen liegen recht nahe beieinander, die Preise jedoch nicht. Aber manchmal lassen sich Eltern es etwas kosten, wenn die feucht-schwere Windel am Morgen allen Urin der Nacht auffangen konnte und kein Feuchtigkeitsfleck im Bett zurückbleibt.

Wie immer der Hinweis: Diese Tabelle kann nur eine grobe Orientierung sein. Im Testheft der Stiftung Warentest (August 2021) werden noch viele weitere praktische Tipps gegeben, die sich zu lesen lohnen.

Was geht rum? 27. Februar 2021

COVID-19 in der Schwangerschaft: Risiko für das Neugeborene?

Corona-Tests zur Selbstanwendung: Welche gibt’s? Was können sie? 

Impfungen hier und dort 

Wenig Infekte, vielen Pollen

Eine interaktive Reise auf den Mars

Eine Schwangerschaft ist in der Corona-Pandemie um eine Angst mehr belastet: Ist mein Kind bedroht, wenn ich an COVID-19 erkranke? Eine Studie (in Englisch) von Edward Mullins und Mitarbeitern vom Imperial College London zeigt anhand von Informationen aus England und den USA, dass werdende Mütter sich nicht sorgen müssen.

Selbsttests gegen das SARS-CoV-2 sind eine wichtige Ergänzung im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Besonders in Schulen und Kindergärten sollen sie ab März im Rahmen der Öffnung zur Anwendung kommen. Aber welcher Test ist geeignet? Darüber gibt eine online-Liste des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) Auskunft. Die Liste soll fortlaufend ergänzt werden. Interessant ist auch ein Link auf eine Seite des RKI, der sich mit der Frage befasst: Was ist bei Antigentests zur Eigenanwendung zu beachten? Der fachlich fundierte Text zeigt die Chancen und Grenzen des Selbsttests.

Viel meinen zu müssen trotz wenig Wissen, meinen viele Leute beim Thema Impfungen. Und weil man gerne vom anderen abschreibt, schimpfen viele Medien unisono auf den Impfstoff von AstraZeneca. Der hat aber bei genauer Sicht viele Argumente auf seiner Seite. Ganz vorneweg: In einer Fortschreibung der Studienbeobachtung (Phase IIIb) zeigte sich, dass unter den Geimpften über 30% am Coronavirus erkrankten. Bei keinem Erkrankten war jedoch ein Spitalaufenthalt erforderlich und niemand starb an COVID-19. Gerade die Langfristdaten zu diesem Impfstoff sehen also sehr gut aus. Und die Wirksamkeit des Impfstoffs nimmt mit der Zeit zu, wie Untersuchungen an Tag 49 nach Impfung zeigen: „Die Impfung reift“ (Drosten)

Und wichtig ist heute jeder Impfstoff. Denn weltweit sind bisher nur etwa 0,06 Prozent aller Menschen gegen das Coronavirus geimpft. Spitzenreiter ist weiterhin Israel (88 Prozent der Bevölkerung mit einer oder 2 Impfungen). Sogar Großbritannien – lange Zeit verhöhnt – hat mit 27 Prozent schon über ein Viertel der Bevölkerung  erreicht. Die Aussichten sind gut: Sollten die Mutationen weiter erfolgreich sein, so ist eine rasche Anpassung der Impfstoffe an neue Virusmutanten möglich. Bei  mRNA-Impfstoffen (BioNTech/Pfizer, Moderna, Curevac) ist eine solche Umstellung innerhalb von sechs Wochen möglich, sagte Klaus Cichutek, Präsident des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI). Beim Impfstoff von AstraZeneca würde die Anpassung aus technischen Gründen eher 3-4 Monate dauern.

Erlenpollenflug in Deutschland (Stand: 26.02.2012). Quelle: Deutscher Wetterdienst

Der Frühling startete im Ländle schon mit der Fasnet. die nicht stattfand. Infekte sind kaum unterwegs – es geht fast nix rum. Außer Pollen: Ganz Baden-Württemberg wird gerade von hohen Konzentrationen an Erlenpollen heimgesucht – mit Ausnahme von Schwarzwald und Schwäbischer Alb (siehe die Graphik links). Für die Birke ist es trotz der Wärme noch zu früh. Kein Birkenpollenflug überhaupt im Land.

Wollen Ihre Kinder mal auf den Mars? Das geht bis heute bekanntlich nicht und kommt vielleicht später. Bis dahin gibt es aber eine interaktive Karte der Freien Universität (FU) Berlin, um sich die Umgebung des Mars-Rovers Perseverance mal genauer anzusehen.

Hunde können etwas erschnüffeln, wo die menschliche Nase völlig ahnungslos bleibt. Quelle: pixabay, Lenka Novotná

Hunde haben Fähigkeiten, die uns übersinnlich erscheinen. Sie können Gerüche erkennen, wo unsere menschliche Nase eine Nulllinie zeichnet. So gelingt es seit Jahren nachweißlich, dass speziell ausgebildete Hunde Lungenkrebs durch ihren Geruchssinn erkennen. Inzwischen sind einige der fitten Zeitgenossen auch für’s Coronavirus geschult. Man legt ihnen ein feuchtes Tuch vor, das zuvor einem Menschen über den Arm gestreift wurde. Legt sich der Hund sodann hin und wartet auf seine Belohnung oder er zeigt den erkannten Geruch durch Bellen an ist die Diagnose Coronavirus zu 95% sicher. Diese Messmethode wird sowohl in Südtirol (Schulen, Altersheim) und am Flughafen in Helsinki eingesetzt.

Was geht in der Welt rum? In der Demokratischen Republik Kongo breitet sich die Pest (meist in der Form einer Beulenpest) in der Region Aur (Provinz Ituri im Nordosten) weiter aus. Bekannt sind 520 Verdachtsfälle. Bereits 31 Menschen sind an der Pest verstorben.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ein gemütliches und sonniges Wochenende. Es grüßt Sie herzlich, Ihr

Kuscheltiere – sind Schadstoffe ein Problem?

In diesen kalten Tagen werden Kuscheltiere für Kinder – und Erwachsene? – wieder wichtiger. Die kuschelige Nähe ist gefragt.

Kuscheltiere sind im ersten Moment süß. Beim Anblick im Regal oder unter’m Weihnachtsbaum mag man sie (oder auch nicht). Wer denkt da an Risiken? Diese können bereits von der Folie ausgehen, in die die Tiere verpackt sind. Wenn diese zu dünn ist, kann sie sich auf die warme Haut des Kindes legen und im schlimmsten Fall zum Ersticken führen. Manche der freundlichen Tiere enthalten gesundheitsgefährdende Schadstoffe im Material. Andere tragen Kleinteile, die sich lösen und verschluckt werden könnten, andere sind schnell brennbar. All diese Probleme führen dazu, dass im Test der Stiftung Warentest nur die Hälfte der getesteten kuscheligen Freund auch empfehlenswert sind. Die Qualitätsurteile haben mit dem Preis wenig zu tun, wie die nachfolgende Auswahl der drei besten Beispiele zeigt:

Note Preis Anmerkung
dm: Pusblu Dino blau 1,0 5,95 € waschbar bis 30 Grad
Rossmann: Babaydream Hund 1,0 4,70 € waschbar bis 30 Grad
Schmidt Spiele: Sorgenfresser Ping 1,5 16,80 € Handwäsche bis 40 Grad

Die detaillierte Untersuchung ist im Testheft vom Dezember 2020 zu finden und sehr lohnend. Übrigens: Ein TEST-Abonnement ist bis Ende des Jahres besonders günstig.

Was geht rum? 26. September 2020

Mit den ersten Frühnebeln beginnt die Schupfensaison. In diesem Jahr sind damit für Sie als Eltern mehr Überlegungen und Sorgen verbunden. In unserem Beitrag Schnupfen im Herbst haben wir für Sie eine kleine Orientierung zusammengestellt, was bei akut auftretendem Schnupfen zu beachten ist.

PCR-Test Quelle: cdc

In den vergangenen Monaten nahm die Zahl der Corona-Tests enorm zu. Damit konnten viele Infizierte identifiziert und frühzeitig isoliert werden. Ein Grund, warum die Zahl der Corona-Erkrankten in Deutschland im internationalen Vergleich noch recht niedrig. ist. Diese Tests – dahinter steckt die sog. Polymerase-Kettenreaktion, kurz: PCR-RT genannt – setzen aber sehr leistungsfähige Labors voraus und eine umfangreiche Logistik, beginnend mit dem Transport des Wattestäbchens ins Labor. Erst mit der raschen Übermittlung der Daten vom Labor an die Patienten / Gesundheitsämter ist dieser Prozess abgeschlossen. Im Idealfall sind das 24 Stunden. Seit den Pannen in Bayern ist jedoch klar, wie anfällig ein solcher Prozess ist. In Kürze gibt es vermutlich schnellere Vor-Ort-Alternativen:

Patientennahe Tests („point-of-care“ – Tests),oftmals auch Antigentests genannt: Diese funktionieren wie die Schwangerschaftstests und enthalten im Testkit alle Reagenzien, um Bestandteile des Coronavirus schnell zu erkennen. Ihr Vorteil liegt darin, dass sie ein Testergebnis in weniger als 90 Minuten liefern. Direkt am Ort der Untersuchung. Dennoch weisen sie eine große Zielgenauigkeit (Spezifität) und Empfindlichkeit (Sensitivität) auf. Das zeigt eine Veröffentlichung einer Arbeitsgruppe aus London und Oxford zum CovidNudge (in Englisch). Zur Zeit werden weltweit verschiedene Antigentests geprüft, so auch von der Arbeitsgruppe von Prof. Drosten an der Charité in Berlin. Man hofft, dass sie in Kürze verfügbar sind.

Mit dem Lüften wollen wir die Tröpfchen mit Virusinhalt nach draußen vertreiben. Dort haben die Viren unter UV-Strahlung und anderen ungünstigen Bedingungen keine günstigen Bedingungen mehr. Quelle: pixabay, Alexas Fotos

Auch in Baden-Württemberg zeigt sich mancherorts „nachlässiges Freizeitverhalten“, weswegen auch hier die Infektionszahlen mit dem Coronavirus zunehmen. Das sind beängstigende Nachrichten für Eltern, deren Kinder in der Kita oder in der Schule sind. Das Verhalten junger Menschen in Bars oder Clubs können sie nicht ändern. Das ist anders beim Faktor „Lüften“. Bis diese Woche konnten öffentliche Räume bei herrlichem Wetter leicht gelüftet werden. Das ändert sich nun. Eltern sollten nachfragen, wie in Schulen und Kitas die Lüftung auch im November oder Februar sichergestellt werden kann. Noch einmal Prof. Drosten im Berliner Tagesspiegel auf die Frage Ist Lüften wichtiger als Händewaschen? „Ja, das ist es, nach Datenstand“.

Mit dem Herbst kommen pünktlich einige Infektionen zurück. Besonders häufig sind das Racheninfekte meist mit Schnupfen: „Schnupfensaison“. Einige dieser Infekte der oberen Atemwege steigen etwas ab und führen auch schon mal zum Krupphusten. Alle Eltern, die bei ihrem Kind diese Krankheit bereits erlebt haben, sollten darauf vorbereitet sein, wenn der Krupphusten – meist ganz plötzlich – eintritt.

Magen-Darm-Infektionen gibt es teilweise auch in Kombination mit einer Racheninfektion. Das weist auf die Adenoviren hin, die zu den „üblichen Verdächtigen“ in dieser Jahreszeit gehören.

Bei den Kinderkrankheiten bleibt alles wie letzte Woche: Wenige (4) Neuerkrankungen an Keuchhusten in Baden-Württemberg sowie – gegenüber der Vor-Corona-Zeit – die Hälfte bei den Windpockenerkrankungen. Glücklicherweise kein Mumps und keine Masern.

Bällebad – purer Spaß für Kinder Quelle: ptw

Heute möchte ich Ihnen planet4kids media vorstellen. Mit diesem Label verbinden sich Projekte, die zur Gesundheit und Wohlbefinden von Kindern weltweit beitragen wollen. Zwei Projekte sind bereits ohne finanzielle Hilfe von außen abgeschlossen. Das eine ist die VAVANY-Studie, die im Jahre 2009 in Antananarivo (Madagaskar) durchgeführt wurde. Das andere ist die MAKI-Studie, die ich Ihnen in der letzten Woche im praxisblättle kurz vorgestellt habe. Beides sind Projekte, für die sich auch in Zeiten großartiger Gesten von Firmen und bekannten Persönlichkeiten keine finanziellen Unterstützer finden.

Das dritte Projekt – und darum geht es heute – ist Ihr praxisblättle. Im Frühjahr, kurz bevor die Pandemie unser Leben veränderte, haben viele der praxisblättle– Leser in unserer Umfrage ihre Bereitschaft erklärt, uns auch finanziell zu unterstützen. Das hat uns sehr gefreut und uns Mut gemacht. So können wir weiterhin – wie schon seit 25 Jahren – dieses Format ohne Werbung beibehalten. Unterstützen können Sie uns ganz klassisch per Überweisung (planet4kids media, Fidor Bank AG,  DE97 7002 2200 0020 4770 40, FDDODEMMXXX; Stichwort „praxisblättle“; Die Kontodaten finden Sie künftig auch auf unserer Homepage). Oder Sie nutzen Patreon, über den Sie uns einen kleinen Betrag monatlich spenden.

Welche Kosten fallen für die Erstellung des praxisblättle an (wichtigste Posten)?

  • Fotographie. Manche Bilder müssen eingekauft werden
  • Zugang zu Original-Literatur. Medizinische Fachliteratur ist meist nicht kostenlos.
  • Kosten für Unterhalt und Pflege der Homepage

Was geht in der Welt rum? In diesem Jahr hat das West-Nil-Fieber den Süden Europas in einem Ausmaß erreicht, dass bisher unbekannt war. Nach 4 Jahren Pause, kam es in Spanien zu einem Ausbruch. Zunächst mit 6 Erkrankten in Sevilla. Inzwischen sind in der südlichen Nachbarschaft in Cádiz 61 Personen daran erkrankt, von denen 5 verstorben sind. Das bei weitem schlimmere Übel aber bleibt für Spanien COVID-19. Allein in der letzten Woche sind daran laut spanischem Gesundheitsministerium  517 Personen verstorben (Stand 23.09.2020)

Das regnerische Wochenende lädt zu gemütlichen Stunden zuhause ein. Ich wünsche Ihrer Familie viele lustige gemeinsame Stunden, sei es beim Bücherlesen oder Kochen oder anderen kreativen Familienevents, Ihr

Kinderwagen: gute Modelle sind selten

Die Stiftung Warentest widmet sich in ihrer neuesten Ausgabe (8/2020) dem Kinderwagen. Sie sollen die Kinder sich durch die Gegend transportieren, wenn die Kräfte der Eltern das nicht mehr erlauben. So bequem wie auf Mamas oder Papas Arm sind sie jedoch mitnichten. Das zeigt sich im Ergebnis: Nur zwei Sitze können überzeugen. Auch deswegen, weil die meisten Wannen der Kinderwägen zu klein für die Kleinen sind. Das erstaunt dann doch.

Die beiden „gut“ gestesten Modell wollen wir hier kurz erwähnen. Wie immer möchte wir allen Eltern jedoch den gesamten Beitrag (Seiten 70-75) sehr empfehlen. Im Kleingedruckten finden sich noch viele Informationen, die für die „Fahrgäste“ Kinder wichtig sind.

Name Note Preis Anmerkung
Maxi-Cosi Lila XP 2,2 950 € hohes Gewicht (leere Schale: 4,6 kg); sperrig
Hartan YES GTS 2,3 1100 € nur für Kinder bis 36 Monate Alter

Die Preise sind happig, bei den schlechter getesteten Modell jedoch nur selten günstiger.

Babytragetücher

Nach der Geburt werden in vielen Kulturen die Babies eng am Körper getragen. Meist von den Müttern. So spüren die Säuglinge weiterhin, wie zuvor im Mutterleib, die Wärme der Eltern, den Herzschlag und hören die bekannte Stimme. Und sie sind am Leben direkt beteiligt.

Das einfache Tragetuch, das hierzu früher auch bei uns verwendet wurde, muss gekonnt gefaltet werden, um den Körper des Säuglings in seiner natürlichen Haltung zu tragen. Weil das so mühsam ist, werden heute verschiedene Tragetücher angeboten. Die Stiftung Warentest hat sich im Januarheft 2020 diesem Thema gewidmet. In TEST-Heft finden Eltern auf den Seiten 64-70 eine Reihe guter Hinweise. Dabei geht es insbesondere um die Haltung des Rückens und der Hüfte (M).

Hier wollen wir kurz die guten Tragesysteme als Einstieg in das Thema vorstellen:

Typ Name Note Preis Anmerkung
Vollschnallen-Tr. Manduca XT 2.0 159 € einfache Anwendung
Kokadi Flip Gr Baby 2.1 179 € einfache Anwendung
Halbschnallen-Tr Hoppediz Nabaca R 1.9 150 € ergonomisch sehr gut
Cybex Maria.tie 2.5 120 €
Tragetücher Amazonas Carry Sling 1.7 50 € Wickeltechnik erforderlich
Didymos Prima 1.8 109 € Wickeltechnik erforderlich

Bei den Tragetüchern müssen Eltern eine Wickeltechnik erlernen, was bei den Halb- und Vollschnallen-Tragetüchern nicht erforderlich ist. Ansonsten zeichnen sich alle vier getesteten Tücher durch Schadstofffreiheit und einen recht günstigen Preis aus.

Tablets sind ein Risiko für Kinder

In einer vor kurzem veröffentlichten Studie legten Forscher erstmals Daten vor, die sich mit der Mediennutzung von Kleinkindern beschäftigen.

Die Forscher um John S. Hutton und sein Team vom  Cincinnati Children’s Hospital Medical Center untersuchten dabei eine Gruppe von 47 Kleinkindern im Alter von 3 bis 5 Jahren. Diese absolvierten verschiedene kognitive Tests und eine MRT (diffusionsgewichtet). Deren Eltern wurden mit Hilfe des ScreenQ-Fragebogens über das Nutzungsverhalten ihrer Kinder in Bezug auf Smartphones und Tablets befragt. Zum Vergleich für kindgerechtes Verhalten gegenüber diesen Medien wurden die Empfehlungen der American Academy of Pediatrics (AAP) herangezogen. Die AAP schlägt Eltern beispielsweise vor, Kindern zwischen zwei und fünf Jahren nicht länger als eine Stunde am Tag vor einem Display sitzen zu lassen.

Im Ergebnis fanden die amerikanischen Forscher Veränderungen in der weißen Hirnsubstanz bei den Kindern, die ein hohes Nutzungsverhalten für die neuen Medien aufwiesen. Bereiche des Gehirns, die eng mit Sprache und dem Erlernen von Schreiben und Lesen verbunden sind, waren deutlich weniger strukturiert.

Diese Studie kann nur ein Anfang sein, Einflüsse neuer Medien auf unsere Kinder besser zu verstehen. Weitere Untersuchungen sind erforderlich. Der Studienleiter John S. Hutton fasst kurz zusammen: „Die Ergebnisse machen deutlich, wie wichtig es ist, die Effekte von Smartphone- und Tablet-Nutzung auf das Gehirn zu untersuchen“.

Bis dahin ist es sich nicht falsch, Kleinkinder von den Medien fernzuhalten. Oder noch besser: Kinder sollten angeregt werden, die Natur zu genießen: Spiele im Freien, Schneebälle werfen, wenn es mal kurzzeitig die Chance dazu gibt. Und wenn’s draußen mal richtig stürmt basteln oder „Mensch-ärgere-Dich-nicht“ spielen. Die Zeit rausgehen zu dürfen wird im Leben mit den Jahren immer kürzer. Und ob’s bald noch Schnee gibt? Also los geht’s!

Und wenn Sie in Bezug auf das Coronavirus auf dem aktuellen Stand bleiben wollen: Hier im praxisblättle finden Sie die neuesten Informationen. Ganz am Ende des Beitrags steht ein Link zur interaktiven Karte von Bloomberg – sehr informativ (aber in Englisch).

Vorsicht beim Kauf von Akustik- Spielzeug: Schadstoffe und mangelnde Sicherheit

Schon in einem Monat ist Weihnachten. Fußgängerzonen sind traumhaft beleuchtet, die Werbung attackiert uns – natürlich smart – mit unwiderstehlichen Angeboten gerade auch für Kinder.

Da ist es ganz gut, dass die Stiftung Warentest in ihrem neuen Heft (Dezember 2019) auf Risiken von Akustik-Spielzeug aufmerksam macht. Eltern sind also gut beraten, wenn sie vor den großen Weihnachtseinkäufen ein Blick ins neue Heft werfen (ab Seite 78).

Neben empfehlenswerten Produkten – ganz vorne liegt der Klassiker Barbie – wird vom Kauf einiger Geräte abgeraten. Diese stammen von so angesehenen Marken wie Revell.

Übrigens: alle Produkte sind in China (oder in einem unbekannten Land) hergestellt. Egal ob sie eine gute oder eine mangelhafte Qualität aufweisen. „Made in ….“ sagt also nichts darüber aus, wie gut das Produkt ist.

TIPP Test über Kinderwagen

Die Stiftung Warentest hat sich wieder einmal dem Thema Kinderwagen gewidmet. Das tut sie bereits seit dem Jahre 1972 und setzte Standards, die sich heute für die Sicherheit der Kinder positiv auswirken. Wie im Testheft vermerkt, waren in dem neuen Test  „so viele Wagen wie ….noch nie gut“. Im Folgenden geben wir eine kleine Übersicht über die Monokinderwagen (Kinderwagen für nur ein Kind) die anregen soll, sich den gesamten Test anzusehen (Stiftung Warentest, August 2019).

Produkt Note Preis Anmerkung
Hauk Saturn R Duoset 2,3 400 Wanne reicht, bis Kind auf Sitz wechseln kann
ABC Design Salsa 4 2,4 700 lässt sich schnell und intuitiv montieren
Bugaboo Fox 2,4 1150 bestes Sonnenverdeck
Joolz Day 3 2,4 900 große Wanne
Joolz Geo 2 2,5 1000 erweiterbar zum Geschwisterwagen
Kinderkraft Moov 2,5 260 günstigster guter Wagen